Das Atalanta-Sportstadium implementiert eine umfassende Abdichtungslösung

Preprufe® und Bituthene® kamen beim Abschluss der italienischen Sportstätte zum Einsatz.
Projekt
Bortolotti Centre
Kunde
Atalanta Bergamasca Calcio S.p.A
Agent
Edile MI.RI S.r.l – Ghisalba (BG)
Baukonstruktion
Dr. Eng. Mario Zamboni (BG)
Architektonischer Entwurf
Arch. Rino Cattaneo – Verdellino (BG)
Baustellenleiter
Geom. Silvano Righentini
Abdichtung
IRIDE S.r.l Misano Gera d’Adda (BG)
Technischer Bereichsleiter
Geom. Roberto Fortune (Agent WR Grace S.p.A)
GCP-Lösungen
Vorappliziertes Abdichtungssystem Preprufe®, Abdichtungsbahn Bituthene®
Übersicht

Das Projekt

Atalanta Bergamasca Calcio S.p.A. gibt den Aktivitäten des Bortolotti-Zentrums einen neuen Impuls. Das Projekt umfasste eine ästhetische Verbesserung der Gebäudeform, den Umbau der bestehenden Bauten und den Bau neuer Sportanlagen und Verwaltungseinrichtungen.

Das Sportzentrum liegt bei Ciserano und Verdellino in der Zingonia-Region im Zentrum der oberitalienischen Bergamasca-Tiefebene auf halbem Weg zwischen Bergamo und Treviglio. Drinnen wird ein Teil des für Büros genutzt, in einem weiteren liegen Umkleidekabinen, Fitnessstudio, Sauna und Geschäfte, ein dritter dient als Empfangsbereich mit Cafeteria und Räume für Entspannung.

Das Stadiongebäude bedeckt eine Fläche von 2.800 m2, davon liegen 1.400 m2 unterirdisch, die übrigen 1.400 m2 nehmen drei oberirdische Stockwerke ein, was ein Volumen von 4.970 m3 unter der Erde und von 4.300 m3 im oberirdischen Gebäudebereich ergibt.

"Das Untergeschoss wird konkreten Nutzungen gewidmet, in denen ein trockenes und gesundes Raumklima gewährleistet sein muss – und dazu war ein wirksames, wasser- und feuchtigkeitsdichtes Abdichtungssystem von grundlegender Bedeutung."
Die Herausforderung

Der Stadionbau erfolgte in einem Gebiet mit hohem Grundwasserspiegel, so dass eine sorgfältige Planung und Organisation der Baustelle erforderlich war. Der Härtegrad des Wassers ist hochgradig variabel und es enthält Salz und andere besonders aggressive Chemikalien. Da es mit der Bausubstanz des Stadions in Berührung kommen kann, war die Verwendung eines fortschrittlichen Abdichtungssystems erforderlich.

Die räumliche Aufteilung des Bauwerks ist hochgradig komplex und gegliedert. Im Untergeschoss sind Räumlichkeiten für verschiedene Zweckbestimmungen vorgesehen und daher war ein gesundes Raumklima zwingend notwendig. Zu den Einrichtungen gehören Ambulanz, Umkleideräume, Fitnessstudio, Küchen, Cafeteria, Bar, Büros, Druckerraum und Versammlungszimmer. Diese vielseitige Nutzung des Untergeschosses wurde durch die Anwendung eines dauerhaften und wirkungsvollen Abdichtungssystems gegen das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit ermöglicht.

Die Lösung

Als Abdichtungsprodukt für das Stadionprojekt wurde die vorapplizierte Abdichtungsbahn Preprufe® gewählt. Sie besteht aus einer robusten Folie aus hochdichtem, für Wasser, Dampf und Gas undurchlässigem Polyethylen (HDPE) und aus einer speziellen, mehrschichtigen Matrix, die für eine hochfeste Haftung an der Oberfläche sorgt, wenn der Beton beim Gießen und Aushärten Druck auf sie ausübt.

Preprufe® hat bestimmte wichtige Vorteile:

  • Hohe mechanische Festigkeit und daher widerstandsfähig gegen Stiche

  • Undurchlässig für Wasser, Wasserdampf und Gas

  • Verrottet nicht mit der Zeit und ist daher ausgesprochen dauerhaft

  • Widerstandsfähig gegen aggressive Stoffe in Wasser und Boden

Preprufe® schützt nicht nur, es wird zum integralen Bestandteil der Bausubstanz. Diese perfekte Versiegelung verhindert das Phänomen der Hinterläufigkeit von Wasser und Feuchtigkeit an der Berührungsstelle zwischen Dichtungsbahn und Beton — und schließt damit die Möglichkeit aus, dass Wasser in die Bausubstanz eindringt.

Weitere Abdichtungslösungen

Zur Abdichtung der Wände wurde bei dem Stadionbau ein Abdichtungssystem mit Namen Bituthene® verwendet, bei dem es sich um eine kalt applizierte, selbsthaftende Dichtungsbahn mit speziellen Eigenschaften handelt. Bei einer Stärke von 1,5 mm besteht Bituthene® aus einer hochgradig haftenden Gummi-Bitumen-Mischung in Verbindung mit einer doppelschichtigen Folie aus hochdichtem Polyethylen (GDPE). Die Dichtungsbahn haftet vollständig an der Betonoberfläche und verhindert so jegliche Hinterläufigkeit von Wasser. Zum Schutz der Dichtungsbahn wurde der vorgefertigte Drainage-Geoverbundwerkstoff Hydroduct® 200 verwendet.

Unsere Abdichtungssysteme wurden für eine einfache Anwendbarkeit entwickelt, bei der keine besonderen Schutzvorkehrungen zu treffen sind und keine speziellen Werkzeuge oder Feuer benötigt werden, so dass Arbeitssicherheit und Umweltschutz in vollstem Umfang gewährleistet sind.

Blue360sm — Vorsprung durch bessere Leistung: Denn jedes Projekt, ob klein oder groß, verdient ein Höchstmaß an Feuchtigkeitsschutz.

gcpat.de | Deutschland Kundenservice: +49 5281 7704 0

Dieses Dokument ist nur zum letzten aktualisierten Datum gültig und gilt nur für den Gebrauch in Deutschland. Es ist wichtig, dass Sie immer auf die aktuell verfügbaren Informationen unter der folgenden URL verweisen, um zum Zeitpunkt der Verwendung die aktuellsten Produktinformationen zur Verfügung zu stellen. Zusatzliteratur wie Auftragnehmerhandbücher, Technische Merkblätter, Detailzeichnungen und Detailempfehlungen sowie weitere relevante Dokumente finden Sie auch unter www.gcpat.de. Informationen, die auf anderen Websites gefunden werden, sind nicht verlässlich, da sie möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand sind oder für die Bedingungen an Ihrem Standort gelten, und wir übernehmen keine Verantwortung für deren Inhalte. Bei Konflikten oder wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an den GCP-Kundendienst.

Last Updated: 2020-08-31

https://gcpat.de/de-de/about/project-profiles/atalanta-sports-stadium-successfully-implements-comprehensive-waterproofing