Der Flughafenbau in Irland setzt erfolgreich die Abdichtungslösung um

Der Cork Airport in Irland verwendet Bituthene® und Preprufe® von GCP Technologies zum Schutz vor Wasser, Dampf und Gas.
Projekt
Cork Airport in Irland
Kunde
Aer Rianta
Generalunternehmen
Rohcon Ltd
Subunternehmen/Anwender
Radon Ireland
Statiker
Jacobs International Limited
GCP-Lösungen
Dichtungsbahnen von Bituthene® und Preprufe®, Schutzplatten von Servipak®, Wassersperren von Servitite®
Überblick

Ein neues Terminalgebäude wurde am Flughafen Cork gebaut, um den Passagierstrom zu erhöhen. Das Ziel des neuen Terminals war die Erhöhung der Kapazität der Passagiere von 1,1 Millionen Menschen auf 3 Millionen Passagiere im Jahr—und schließlich die Erweiterung der Betreuung auf  5 Millionen Passagiere im Jahr.

Zusätzlich zum Terminalgebäude umfasste der Flughafenbau auch das Gebäude eines neuen mehrstöckigen Parkhauses, das 600 Autos mit Zugang über das Flughafenterminal unterbringen kann, sowie einen Außenparkplatz mit 3250 Plätzen. Drei Passagierluftbrücken wurden gebaut, sowie eine neue Feuerwache. Das 144,3 Millionen Euro Projekt erweiterte den Flughafen auf 28.300 m3 und umfasste 32 neue Check-in-Schalter.

Herausforderung

Der Flughafenbau in Irland erforderte unterirdische Abdichtungen im Bereich des Untergeschosses, insbesondere der Wände sowie der untermauerten Betonsäulen. Auf einem abfallenden Gelände gelegen, entwickelten die Ingenieure eine unterirdische Drainage unter der Platte, da es kein monolithisches Untergeschoss war. Daher wurde auch eine Dichtungsbahn benötigt, die zur Anwendung in feuchten Bereichen geeignet ist.

Ein Netzwerk an Wassersperren war ebenfalls erforderlich, um einen Widerstand gegen hydrostatischen Druck zu bieten, das zur Verwendung als interne Wassersperre aus Guss geeignet wäre.

Lösung

Um den Flughafenbau in Irland gemä´ß den Spezifikationen zu vervollständigen, wurden die selbstklebenden  Dichtungsbahnen von Bituthene® 8000 an den Untergeschosswänden und auf den Säulen angewendet. Sie und bieten Schutz vor den Auswirkungen von Wasser-, Dampf- und Gaseintritt. Schutzplatten von Servipak® wurden an den Wänden angebracht, um die Bituthene®-Dichtungsbahn dauerhaft zu schützen.

Die vorapplizierte Abdichtung Preprufe® 300R wurde aufgrund der einzigartigen Fähigkeit an gegossenem Beton zu haften unter der Platte angebracht und verhinderte eine Wassermigration zwischen dem Bauwerk und der Dichtungsbahn. Sie stellte auch eine leistungsfähige Dampfsperre und einen Radongasschutz für den gesamten unterirdischen Bau bereit.

Abschließend stellte ein Netzwerk an Wassersperren ein umfangreiches Abdichtungssystem bereit. Interne Wassersperren und Fugen von Servitite® boten einen Widerstand gegen hohen hydrostatischen Druck und verhinderten das Eintreten von Wasser und Feuchtigkeit durch Dehnfugen aus Beton.

Zusätzlich stellte GCP eine umfangreiche Unterstützung und Schulung vor Ort zur richtigen Montage der Dichtungsbahnen und Wassersperren bereit.

gcpat.de | Deutschland Kundenservice: +49 5281 7704 0

Dieses Dokument ist nur zum letzten aktualisierten Datum gültig und gilt nur für den Gebrauch in Deutschland. Es ist wichtig, dass Sie immer auf die aktuell verfügbaren Informationen unter der folgenden URL verweisen, um zum Zeitpunkt der Verwendung die aktuellsten Produktinformationen zur Verfügung zu stellen. Zusatzliteratur wie Auftragnehmerhandbücher, Technische Merkblätter, Detailzeichnungen und Detailempfehlungen sowie weitere relevante Dokumente finden Sie auch unter www.gcpat.de. Informationen, die auf anderen Websites gefunden werden, sind nicht verlässlich, da sie möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand sind oder für die Bedingungen an Ihrem Standort gelten, und wir übernehmen keine Verantwortung für deren Inhalte. Bei Konflikten oder wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an den GCP-Kundendienst.

Last Updated: 2018-11-30

https://gcpat.de/de-de/about/project-profiles/airport-construction-ireland-successfully-implements-waterproofing-solution