Prüfliste für die Hausinspektion: Ihre Außenfassaden

Ihre Außenfassaden um Türen und Fenster herum können zur Hauptursache von Undichtigkeiten werden. Auch wenn Türen und Fenster während eines Sturms gut verschlossen bleiben, kann windgetriebener Regen genau hier in ein Haus eindringen. Das Problem wird umso ernsthafter, wenn diese Öffnungen nicht angemessen verkleidet und wetterfest gemacht wurden.

Wie können Sie wissen, wann Ihre Außenfassaden in der Nähe von Türen und Fenstern bedroht sind?

Innen & außen:

  • Undichtigkeiten oder Brüche in Nahtstellen in der Fensterverkleidung bzw. an den Fensterbänken
  • Unebene Türrahmen
  • Farblich verblichene Gipsplatten
  • Abblätternde Tapeten
  • Abgebrochene oder gerissene Fassadenputze
  • Schimmel, Mehltau oder Fäulnis in den Wänden, der Isolierung und den elektrischen Systemen
  • Fehlende, gerissene oder blasige Farbanstriche im Innenbereich

Wie sind Außenfassaden zu reparieren?

Einsatz von Verkleidung: Die Verkleidung ist ein wesentliches Element Ihres häuslichen Wetterschutzsystems. Sofern nicht angemessen ausgewählt und angebracht, kann windgetriebener Regen, Eis und Schnee durchdringen und in kurzer Zeit Schäden an Ihrem Haus verursachen. 

Sie können flexible Verkleidungen, wie beispielsweise  Vycor® Plus  von GCP, zum Versiegeln der anfälligsten Stellen (Fenster, Türen, Winkelplatten und andere Stellen außerhalb des Daches) einsetzen. Dieses Produkt ist zur Anwendung bei schwerem Winterwetter, in milderen Klimalagen und in Küstengebieten, die häufig windgetriebenen Regen aufweisen, konzipiert. Die Anwendung von Vycor® Plus ist ein wesentlicher Teil des Wetterschutzsystems für Ihr Haus.

Tags
  • Bauunternehmen
  • Building Envelope Solutions
  • Distributor
  • Residential buildings
  • Subcontractor
  • Wohn-