Prüfliste für Ihr Eigenheim: Ihr Dach

Wenn Sie darüber nachdenken, hat Ihr Dach recht viele Feinde.

  • UV-Strahlen
  • Regen
  • Wind
  • Schnee
  • Eis​

Sie können die Lebensdauer Ihres Dachs erhöhen, wenn Sie die Faktoren nachvollziehen können. Sie umfassen Umweltbedingungen, Materialqualität, ordnungsgemäße Anwendung und regelmäßige Wartung des Dachs.

Warnzeichen der Dachgefährdung

Außen:

  • Dachschindeln, die verkrümmt sind, Blasen entwickeln, fehlen oder gerissen sind
  • Dachschindeln, die von Moos oder Algen bedeckt sind, die feucht sind und Verfall begünstigen
  • Lose Materialpartikel oder Verschleiß an Schornsteinen, Rohren und andere Durchbrüche
  • Überhängende Baumäste, die das Dach bei starkem Wind durchbohren können
  • Abfälle (Blätter, Schmutz, Eis, Dachdeckungsgranulat) in den Dachrinnen oder Fallrohren, die den Abfluss verstopfen

Innen:

  • Flecken oder Undichtigkeiten an der Decke
  • Farbrisse
  • Farblich verblichene Gipsplatten
  • Abblätternde Tapeten
  • Schimmel, Mehltau oder Fäulnis in den Wänden, der Decke, der Isolation und den elektrischen Systemen

Auf dem Dachboden:

  • Eindringen von Wasserflecken
  • Feuchtigkeit
  • Schimmel auf Isolierungen/Vertäfelungen/Dachsparrenn
  • Ein nur mangelhaft belüfteter Dachboden weist Feuchtigkeit auf, die zum Verfall des Dachs führt
  • Eine hinreichende Dachbelüftung kann durch die Montage größerer oder zusätzlicher Lüftungsschlitze bewirkt werden


Muss Ihr Dach repariert werden?

Wenn Reparaturen vorgenommen werden müssen, verzichten Sie nicht auf Qualität, nur um ein paar Euro zu sparen. Der meiste Schaden bei schweren Stürmen entsteht durch eindringendes Wasser, wenn Bedachungen oder Fassadenteile weggerissen wurden.

Deshalb ist eine zweite Abdichtungsschicht unter den Schindeln und den Außenfassaden unverzichtbar. Werden die angemessenen Schutzmaßnahmen nicht ergriffen, erzeugen die so entstehenden Undichtigkeiten Innenschäden, fördern Verfall und Schimmelbildung. Die letzten zwei Punkte können zu größeren Strukturschäden führen und gleichzeitig die Bewohner gesundheitlich gefährden.

Setzen Sie Unterdachbahnen ein!

Die FEMA veröffentlichte Empfehlungen für die Anwendung von vollflächig verklebten  Unterdachbahnen, z. B. ’ Grace Ice & Water Shield® von GCP, als erweiterte zweite Wassersperre für Wohngebäude. Wenn Dächer durch Stürme abgedeckt werden oder Wasser unter Ihre Schindeln gerät, sind es allein die Unterdachbahnen, die das Eindringen von Wasser vermeiden.

Tags
  • Abdichtung
  • Bauunternehmen
  • Dachdecken
  • Residential buildings
  • Subcontractor
  • Wohn-